Capitel:

Die gantze Heilige Schrifft: Deud\ch (Luther 1545)

Ein Capitel zurückEin Capitel weiter

Die ander Epi\tel Sanct Johannis

Capitel

DEr Elte\ter. Der au\\erweleten Frawen vnd jren Kindern / die ich lieb habe / in der warheit / Vnd nicht alleine ich / \ondern auch alle / die die warheit erkand haben /
2 vmb der warheit willen / die in vns bleibet / vnd bey vns \ein wird in ewigkeit.
3 GNade / Barmhertzigkeit / Friede / von Gott dem Vater / vnd von dem HErrn Jhe\u Chri\to / dem Son des Vaters / in der warheit / vnd in der liebe / \ey mit vns.
4 JCH bin \eer erfrewet / das ich funden habe vnter deinen Kindern / die in der warheit wandeln / Wie denn wir ein Gebot vom Vater empfangen haben.
5 Vnd nu bitte ich dich / Fraw / nicht als ein new Gebot \chreibe ich dir / \ondern das wir gehabt haben von anfang / Das wir vns vnternander lieben.
6 Vnd das i\t die Liebe / das wir wandeln nach \einem Gebot. Das i\t das Gebot / wie jr gehöret habt von anfang / auff das jr da\elbs innen wandelt /
7 Denn viel Verfürer \ind in die Welt komen / die nicht bekennen Jhe\um Chri\t / das er in das Flei\ch komen i\t / Die\er i\t der Verfürer vnd Widerchri\t.
8 Sehet euch fur / das wir nicht verlieren / was wir ererbeitet haben / Sondern vollen Lohn empfahen.
9 Wer vbertrit / vnd bleibet nicht in der lere Chri\ti / Der hat keinen Gott (1). Wer in der lere Chri\ti bleibet / Der hat beide den Vater vnd den Son.
10 SO jemand zu euch kompt / vnd bringet die\e Lere nicht / Den nemet nicht zu Hau\e / vnd grü\\et jn auch nicht /
11 Denn wer jn grü\\et / der macht \ich teilhafftig \einer bö\en wercke.
12 Jch hatte euch viel zu \chreiben / Aber ich wolte nicht mit brieuen vnd tinten / Sondern ich hoffe zu euch zu komen / vnd mündlich mit euch zu reden / Auff das vn\er Freude volkomen \ey.
13 Es grü\\en dich die Kinder deiner Schwe\ter der au\\erweleten / Amen.


(1) Merck / das au\\er dem glauben Chri\ti / verloren i\t aller Gottesdien\t in aller welt.

Ein Capitel zurückEin Capitel weiter