Capitel: V 1 2 3 4 5 6 7

Die gantze Heilige Schrifft: Deud\ch (Luther 1545)

Ein Capitel zurückEin Capitel weiter

Der Prophet Micha

Capitel 1

DJS i\t das wort des HERRN / welchs ge\chach zu Micha von Mare\a / Zur zeit Jotham / Ahas / Jehi\kia / der könige Juda / Das er ge\ehen hat vber Samaria vnd Jeru\alem.
2 HOret alle Völcker / Merck auff Land vnd alles was drinnen i\t / Denn Gott der HERR hat mit euch zu reden / Ja der HErr aus \einem heiligen Tempel.
3 Denn \ihe / der HERR wird ausgehen aus \einem Ort / vnd her ab faren vnd treten auff die Höhen im Lande /
4 Das die Berge vnter jm \chmeltzen / vnd die Tale rei\\en werden / Gleich / wie wachs fur dem Fewr ver\chmeltzt / wie die Wa\\er / \o vnter werds flie\\en.
5 Das alles vmb der vbertrettung willen Jacob / vnd vmb der Sünde (1) willen des hau\es J\rael. Je\a. 26. Welchs i\t aber die Vbertrettung Jacob? J\ts nicht Samaria? Welchs \ind aber die Höhen Juda? J\ts nicht Jeru\alem?
6 Vnd ich wil Samaria zum Steinhauffen im felde machen / die man vmb die Weinberge legt / vnd wil jre \teine ins Tal \chleiffen / vnd zu grund einbrechen.
7 Alle jre Götzen \ollen zubrochen / vnd alle jr Hurnlohn \ol mit Fewr verbrand werden / vnd wil alle jre Bilder verwü\ten / Denn \ie \ind von Hurnlohn ver\amlet / vnd \ollen auch wider Hurnlohn werden.
8 DAruber mus ich klagen vnd heulen / Jch mus beraubt vnd blos da her gehen / Jch mus klagen / wie die Trachen / vnd trawren / wie die Strau\\en.
9 Denn jrer Plage i\t kein rat / die bis in Juda komen / vnd bis an meins volcks thor gen Jeru\alem hin an reichen wird.
10 Verkündigets ja nicht zu Gath / La\\t euch nicht hören weinen / Sondern gehet in die Traurkamer / vnd \itzt in die a\\chen.
11 Du \chöne Stad mu\t da hin mit allen \chanden / Die Einwonerin Zaenan wird nicht ausziehen / vmb des leides willen des nehe\ten Hau\es / Er wirds von euch nemen / wenn er da \ich lagern wird.
12 Die betrübte Stad vermag \ich nicht zutrö\ten / Denn es wird das vnglück vom HERRN komen / auch bis an die thor Jeru\alem.
13 Du \tad Lachis \pan Leuffer an / vnd fare da von / Denn du bi\t der tochter Zion der anfang zur \ünde / vnd in dir \ind funden die vbertrettung J\rael.
14 Du wir\t mü\\en Gefangene geben / \o wol als Gath / Der \tad Ach\ib wirds mit den königen J\rael feilen.
15 Jch wil dir Mare\a den rechten Erben bringen / vnd die herrligkeit J\rael \ol komen bis gen Adullam.
16 Las die har ab\cheren vnd gehe kalh / vber deine zarte Kinder / Mach dich gar kalh / wie ein Adeler / denn \ie \ind von dir gefangen weggefüret.


(1) Abgötterey / welche i\t auch die Hurerey. Der lohn vnd gewin / \ind die zin\e vnd güter \olcher Stiffte welche \ind Hurnlohn / vnd werden wider Hurnlohn / Denn \ie komen den Gottlo\en zu teil.

Ein Capitel zurückEin Capitel weiter