Capitel: VR 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42

Die gantze Heilige Schrifft: Deud\ch (Luther 1545)

Ein Capitel zurückEin Capitel weiter

Das Buch Hiob

Capitel 1

ES war ein Man im lande Vz / der hies Hiob (1) / Der\elb war \chlecht vnd recht / Gottfürchtig / vnd meidet das bö\e.

2 Vnd zeuget \ieben Söne vnd drey Töchter /
3 vnd \eins Viehs war \ieben tau\ent \chaf / drey tau\ent kamel / fünff hundert joch rinder / vnd fünff hundert e\elin / vnd \eer viel Ge\inds / Vnd er war herrlicher (2) / denn alle die gegen Morgen woneten.
4 VND \eine Söne giengen hin vnd machten Wolleben / ein jglicher in \einem Hau\e auff \einen tag / vnd \andten hin vnd luden jr drey Schwe\tern mit jnen zu e\\en vnd zu trincken.
5 Vnd wenn ein tag des Wollebens vmb war / \andte Hiob hin vnd heiligete \ie / vnd machte \ich des morgens früe auff / vnd opfferte Brandopffer / nach jrer aller zal / Denn Hiob gedachte / Meine Söne möchten ge\ündigt / vnd Gott ge\egenet haben in jrem hertzen / Al\o thet Hiob alle tage.
6 ES begab \ich aber auff einen tag / da die Kinder Gottes kamen vnd fur den HERRN tratten / Kam der Satan auch vnter jnen.
7 Der HERR aber \prach zu dem Satan / Wo komp\tu her? Satan antwortet dem HERRN / vnd \prach / Jch hab das Land vmbher durchzogen.
8 Der HERR \prach zu Satan / Ha\tu nicht acht gehabt auff meinen knecht Hiob? Denn es i\t \ein Gleiche nicht im Lande / \chlecht vnd recht / Gottfürchtig / vnd meidet das bö\e. 1. Pet. 5.
9 SAtan antwortet dem HERRN / vnd \prach / Mein\tu / das Hiob vmb \on\t Gott fürchtet?
10 Ha\tu doch jn / \ein Haus vnd alles was er hat / rings vmb her verwaret / Du ha\t das werck \einer hende ge\egenet / vnd \ein Gut hat \ich ausgebreitet im Lande.
11 Aber recke dein Hand aus / vnd ta\te an alles was er hat / Was gilts / er wird dich ins ange\icht \egenen (3)?
12 Der HERR \prach zu Satan / Sihe / alles was er hat / \ey in deiner hand / on alleine an jn \elbs lege deine hand nicht. Da gieng Satan aus von dem HERRN.
13 DES tages aber da \eine Söne vnd Töchter a\\en vnd truncken wein in jres Bruders hau\e des er\tgebornen /
14 kam ein Bote zu Hiob / vnd \prach / Die Rinder pflügeten / vnd die E\elinnen giengen neben jnen an der weide.
15 Da fielen aus Reicharabia her ein / vnd namen \ie / vnd \chlugen die Knaben mit der \cherffe des \chwerts / Vnd ich bin allein entrunnen / das ich dirs an\aget.
16 Da der noch redet / kam ein ander / vnd \prach / Das fewr Gottes fiel vom Himel / vnd verbrand Schaf vnd Knaben / vnd verzehret \ie / Vnd ich bin allein entrunnen / das ich dirs an\aget.
17 Da der noch redet / kam einer / vnd \prach / Die Chaldeer machten drey Spitzen / vnd vberfielen die Kamel / vnd namen \ie / vnd \chlugen die Knaben mit der \cherffe des \chwerts / Vnd ich bin allein entrunnen / das ich dirs an\aget.
18 DA der noch redet / kam einer / vnd \prach / Deine Söne vnd Töchter a\\en vnd truncken im hau\e jres Bruders des er\tgebornen /
19 Vnd \ihe / da kam ein gro\\er wind von der wü\ten her / vnd \ties auff die vier ecken des Hau\es / vnd warffs auff die Knaben / das \ie \torben / Vnd ich bin allein entrunnen / das ich dirs an\aget.
20 DA \tund Hiob auff vnd zureis \ein Kleid / vnd raufft \ein Heubt / vnd fiel auff die erden vnd betet an /
21 vnd \prach / Jch bin nacket von meiner Mutterleibe komen / nacket werde ich wider da hin faren. Der HERR hats gegeben / der HERR hats genomen / Der name des HERRN \ey gelobt.
22 Jn die\em allen \ündiget Hiob nicht / vnd thet nichts thörlichs wider Gott. Eccle. 5.; 1. Tim. 6.


(1) Hiob e\t lobab Rex Edom, Gen. 36. \cilicet iuxta Arabiam felicem, in Petrea Arabia, quia irruunt in eum Sabei.